Großer Frühjahrsputz


Pünktlich zum Frühlingsbeginn wurden am Donnerstagabend viele Fahrräder einer Inspektion unterzogen, um in die neue Saison durchzustarten. Zum ersten Mal dieses Jahres waren so viele von Euch da, dass wir auch außerhalb unser Räumlichkeiten schraubten. Dank bestem Wetter, kein Problem! Unser Stamm-Team war beinahe komplett versammelt. Max, Mario, Martin und Roland halfen Reifen zu flicken, Schaltungen einzustellen und bei der Ersetzung von gebrochenen Speichen. Bis spät in die Nacht wurde dann noch aufgeräumt und ausgemistet, denn Ordnung muss sein!
Wir freuen uns euch auch in der nächsten Woche begrüßen zu dürfen und euch bei euren Rad-Projekte zu helfen.

 

Eine sehr nützliche Spende


Die Firma SPAX hat uns großzügigerweise einen Montagekoffer voller Spax-Schrauben gespendet. Damit konnten wir in letzter Zeit viele nützliche kleine Projekte verwirklichen…

  • zahlreiche Regale
  • einen Erste-Hilfe-Kasten
  • eine Garderobe
  • einen Handtuchhalter
  • eine Beamerhalterung
  • Pumpen – Standfüße
  • drei Werkzeugwände
  • ein Speichenregal

Vielen Dank liebes SPAX-Team für eure Spende…ihr habt uns viele Möglichkeiten eröffnet!

Visual LSD


visual lsd (6)

Dieses Arrangement nennen wir Visual LSD. Wir haben es nicht entwickelt, sondern nur nachgebaut. Man setzt sich mit GESCHLOSSENEN Augen vor den Schlitz, während von hinten der Baustrahler auf bzw. durch das Laufrad scheint. Die abgeklebten Speichensegmente sorgen für einen stroboskopischen Effekt. Abhängig von der Geschwindigkeit, mit der das Laufrad angetrieben wird, erscheinen dem Betrachter nun drehende Kreise, meistens rot und blau, in verschiedenen Größen. Durch Drehzahlveränderungen entstehen interessante Muster.

Das Video zeigt nur den stroboskopischen Effekt, nicht die daraus entstehenden Projektionen.

[UPCYCLING] Regal aus Sperrmüll


Als zweites kleines Upcycling-Projekt haben wir ein Schubladen Regal aus Sperrmüll gebaut.

Wir hatten Anfang des Jahres einen riesen großen Sperrmüllhaufen direkt vor unserer Haustüre. Darauf lag auch ein sehr alter, aber gut erhaltener Schreibtisch mit Holzschubladen. Da wir viele Kleinteile zu unserem Ersatzteillager zählen, sind Schubladen die beste Möglichkeit um Ordnung in unsere viel zu kleinen Räume zu bringen.

  • Der Schreibtisch war schnell vom Sperrmüllhaufen in die Werkstatt getragen.
  • Die alten Füße wurden auch kurzerhand abgeschraubt. Lustig was damals noch für Schrauben verwendet wurden 🙂
  • Als es darum ging den Schubladenkasten vom Schreibtisch zu trennen, wurde die Sache interessant da es ein geschreinerter Tisch war. Da ging nichts mit wegschrauben – da musste die Stichsäge ran.
  • Wir brauchten vier sehr lange Schnitte mit der Säge um den Schubladenkasten aus dem Tisch zu lösen.
  • Nun wurde der Schubladenkasten in ein vorhandenes Sperrmüllregal eingepasst und mit SPAX Schrauben fixiert. Dazu mussten zwei Regalböden versetzt werden.
  • Die Holzschubladen waren zwar stabil gebaut, aber nur für einen Schreibtischaltag ausgelegt. Weil wir in der Werkstatt andere Anfordrungen an die Einrichtung haben, wurden sie mit holzlatten und zahlreichen Holzschrauben verstärkt.
  • Der nun unvollständige Schreibtisch wurde wieder auf den riesen Sperrmüllhaufen gworfen da wir nichts mehr davon gebrauchen konnten.

Dafür dass wir nun vier Schubladen mehr haben, war es ein enormer Aufwand…aber wir haben Ordnung geschaffen und Erfahrung in der der Holzverarbeitung gewonnen 🙂

Jetzt müssen die Schubladen nur noch gefüllt werden!

[UPCYCLING] Garderobe aus Schrott/Müll


Im ersten Upcycling Beitrag zeigen wir euch wie einfach und schnell eine Garderobe aus „Müll“ ensteht.

  • Wir haben eine lange Holzlatte auf dem Sperrmüll gefunden. Sie stammt wohl von einem Bett.
  • Diese Holzlatte haben wir mit drei  Spax und Dübel in der Wand befestigt. Dadurch müssen wir nicht jeden Bremsgriff einzeln mit Dübel an der Wand befestigen.  Die Höhe wurde für Erwachsenen gewählt, eine Kindergarderobe können wir jederzeit ergänzen.
  • Als Haken verwenden wir ausgediente Bremsgriffe. Davon haben wir mehr als genug da wir unzählige Räder ausschlachten.
  • Die halbrunde Klemmung der Bremsgriffe haben wir mit dem Schraubstock und dem Hammer gerade gebogen damit die Bremsgriffe an die Holzlatte geschraubt werden können.
  • Nun haben wir mit kurzen Spax und ein Paar Beilagscheiben die Bremsgriffe als Haken an die Holzlatte geschraubt und fertig ist die neue Upcycling Garderobe aus Sperrmüll und Fahrradschrott 🙂

[UPCYCLING] neue Beitragsreihe


Beim Upcycling (aus dem Englischen up für „hoch“ oder „auf“ und recycling für „Wiederverwertung“ oder „Wiederaufbereitung“) werden Abfallprodukte oder nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien und verringert damit Energieverbrauch, Luft- und Wasserverschmutzung sowie Treibhausgasemissionen.

Quelle: Wikipedia

Dieses Jahr haben uns, wie auch die Jahre davor, einige Sperrmüllhäufen zu neuem Bastelmaterial verholfen. Deshalb wollen wir euch mit der neuen Beitragsreihe [UPCYCLING] zeigen wie wir aus vermeintlichen „Müll“ Neues schaffen.

Hier ein Paar Beispiele was wir in der letzten Zeit aus Schrott oder Sperrmüll gebastelt haben:

Unser neues Speichenregal


Der Wunsch nach geordneten Speichen wurde in der letzten Zeit immer größer da der Bedarf an den richtigen Speichenlängen durch den ansteigenden Ansturm an Gästen anstieg.

Nun ist es soweit, endlich haben wir ein Speicheregal 🙂

Es hat einen langen Hintergrund…

  • Als die Bikekitchen noch in den Kinderschuhen steckte, hatten wir ein kleines Bündel mit den gängisten Speichenlängen und ein Paar Nippel falls einmal ein Gast eine einzelne Speiche benötigt.
  • Irgendwann haben wir angefangen defekte Laufräder nicht auf den Schrott zu werfen, sondern stattdesen diese in ihre Einzelteile zu zerlegen. Nabe, Achse, Speichen, Nippel, Felge….
  • Die Speichen landeten zuerst in einem Kübel und konnten somit unmöglich nach Länge sortiert werden.
  • Dann haben wir uns eine Speichenlehre angeschaft und konnten somit in Sekunden die Länge einer Speiche bestimmen.
  • Irgendwann wurde beim Ausschlachten eines Laufrädes darauf geachtet dass die Speichen als Bündel in eine kleine Kiste kommen.
  • Diese Bündel wurden dann nach und nach mit der Länge beschriftet.
  • Als die Kiste schon am überquellen war und die Suche nach der richtigen Länge immer noch mehr Zeit in Anspruch nahm, war klar, eine gescheite Lösung muss her.
  • Nach einigen Überlegungen wie es am übersichtlichsten zu basteln war, stand fest dass wir es aus günstigen aber sehr stabilen HT-Rohre aus dem Bauhaus bauen.
  • Wir haben sie nach Längen sortiert und sauber beschriftet. Eine unterteilung im Durchmesser war nicht nötig da wir fast ausschließlich Speichen mit 2,0 mm verwenden.

Hier ist das Ergebniss, wir sind sehr zufrieden damit und hoffen dass es lange halten wird.

Pedalbetriebener Schleifbock


Wir bauen eine Fahrradmaschine. Das ist die erste, rudimentäre Version. Das Antriebsfahrrad ist soweit fertig. Der erste Test hat funktioniert. Die Kraftübertragung vom Laufrad auf die Skateboard-Rolle ist allerdings keine Dauerlösung, die Rolle hält das nicht aus. Wir arbeiten an einer Verbesserung.

Wir wollen später weitere Funktionen ausprobieren. Ein Kreissägeblatt ist schon vorhanden. Wir sehen das allerdings kritisch wegen der Unfallgefahr. Für gute Schnitte ist eine hohe Schwungmasse nötig. Wir benötigen Sicherheitseinrichtungen.

Ein pedalbetriebenes Musikspiel ist eine weitere Idee. Aber jetzt wollen wir erst einmal den Schleifbock optimieren.

Update 3:

Die Maschine hat nun ihren Bestimmungsort erreicht, die Cityfarm Augsburg. Wir haben die Komponenten auf eine Palette gesetzt. Diese kann auf der Cityfarm dank Griff und Rollen recht einfach bewegt werden. Das Fahrrad kann bei Bedarf auf die Palette gespaxt werden, wenn es zu sehr wackelt. Der Schleifbock ist so schwer, er steht von selbst in den Führungsschienen. Der Austausch gegen ein anderes Gerät, z.B. eine Wasserpumpe, ist so leicht möglich. Ildi und Benni haben da schon einige Ideen.

Update 2:

Die Maschine hat Zuwachs bekommen. Der neue Antrieb hat noch keine technische Funktion. Es ist erstmal eine Spielerei, Bike-Freak-Lego. Die Komponenten waren beim Test nicht miteinander verschraubt und deshalb nicht vollgasfest. Beide Teile können auch unabhängig voneinander betrieben werden.

Zwei Kinder haben den Schleifbock-Antrieb bereits ausprobiert und das Schleifrad so in Schwung gebracht, bis die Funken vom Werkstück flogen. Es hat sie überrascht, dass sie das mit ihrer eigenen Kraft schaffen können. Jetzt ergänzen wir noch einen niedrigeren Sattel für kurze Kinderbeine.

Update:

Wir haben einen alten schmalen Rennradmantel als Riemen verwendet. Dazu haben wir die Flanken des Reifens abgeschnitten. Er funktioniert sehr gut:

riemenantrieb fahrrad maschine riemenantrieb pedal powered

1. Version:

Die erste Basis, ein altes Dreirad in Klappradgröße, wurde nicht weiter verfolgt:

maschine 01

Ein Damenrad ist nun die Basis, man sitzt Richtung Hinterrad, um die Arbeiten im Blickfeld zu haben:

maschine pedalbetrieben

Der Antrieb:

maschinenantrieb fahrrad

Die Kraftübertragung mittels Alufelge und Skateboard-Rolle:

Schleifbock mechanisch

Der neue Montag – hinter den Kulissen der BK


Ihr fragt euch schon immer, woher die vielen gebrauchten Ersatzteile in den Regalen der Bikekitchen herkommen?

Ganz einfach, in dem wir uns regelmäßig treffen, um Spendenräder zu zerlegen. Nach dem Zerlegen müssen die brauchbaren Teile noch gereinigt und sortiert werden. Die schrottreifen Teile werden nach metallisch und nichtmetallisch getrennt und entsorgt.

Da wir alleine nicht mehr hinterher kommen, brauchen wir eure Hilfe. Ab sofort kündigen wir diese Montagsöffnungen hier auf unserem Blog und auf Facebook an. Es wird dann ab 18:00 geöffnet sein.

Was gibt es zu tun?

  • Schrotträder zerlegen
  • Spendenräder herrichten
  • Einzelteile sortieren
  • Schläuche flicken

Kann in der Zeit auch an privaten Rädern geschraubt werden?

  • Nicht von 18:00 – 20:00. Danach kann gerne noch an privaten Rädern geschraubt werden.

Gibt es auch etwas zu Essen?

  • Fühlt euch frei, bringt Zutaten mit und kocht für alle Helfer. Die Zutaten werden natürlich von der BK gezahlt.

Was unterscheidet diese Montage von normalen Donnerstagen?

  • entspannte Atmosphäre
  • kein Gedrängel durch zu viele Gäste in den kleinen Räumen
  • Gemeinsames Lernen beim Zerlegen und Herrichten
  • Beim Einsortieren der Ersatz-Teile die Regale und Räume kennenlernen

Rostiges Innenlager im Detail


Wer kennt es nicht, das Problem mit dem fest sitzendem Innenlager!?

Wir haben mittlerweile eine super Technik um selbst sehr hartnäckige Kandidaten zu öffnen. Der Innenlagerschlüssel wir mit einer Schraubzwinge an das Innelager gespannt damit er nicht rausrutschen kann und am Schlüssel mit einer Verlängerung gehebelt. So hat es bisher immer geklappt….bis auf Heute 🙂

  1. Versuch: mit der gewohnten Technik (Schraubzwinge + langer Hebel) -> Kein Erfolg
  2. Versuch: über die Nacht mit viel Kriechöl einwirken lassen -> kein Erfolg, die Zähne der Plastikseite sind jetzt alle rausgebrochen
  3. Versuch: den Innenlagerschlüssel in den Schraubstock eingespannt, mit Schraubzwinge gesichert und den kompletten Rahmen als enormen Hebel verwendet -> kein Erfolg und die Backen des Schraubstocks sind definitiv weicher als der Innenlagerschlüssel…ein Hoch auf unser hochwertiges Werkzeug 🙂
  4. Versuch: Innenlagergehäuse aufFLEXEN! -> Erfolg & Rahmen-Totalschaden!

Hier die interessanten Detailbilder nach dem erfolgreichen 4. Versuch:

Das Innenlager ist (war) übrigens in einem Bianchi Spillo Rahmen der scheinbar sehr lange im Freien stand und so gut wie nie gewartet wurde.

Da wir den Rahmen sowieso nur ab der Hälfte des Sattelrohrs nach hinten verwenden werden, war die Flex die beste Lösung 🙂 Wofür genau der Rahmen gebraucht wird, bloggen wir hier im Laufe der nächsten Wochen…seid gespannt!